„Die Welt ist voll von Sachen"

Astrid Lindgren

"Und es ist wirklich nötig, dass sie jemand findet.“
„Die Welt ist voll von Sachen"

Astrid Lindgren

"Und es ist wirklich nötig, dass sie jemand findet.“

Ferienbetreuung 2020

Leitfaden für Gemeinden

Für eine sichere Ferienbetreuung in Zeiten von COVID-19 

Familien waren und sind in dieser besonderen Zeit mit großen Herausforderungen konfrontiert. Vor allem die Betreuung ihrer Kinder während der Sommerferien beschäftigt derzeit viele Eltern und Erziehungsberechtigte. Viele mussten während des Corona-Shutdowns ihre Urlaubstage konsumieren und die oft unterstützenden Großeltern, die möglicherweise zur Risikogruppe zählen, fallen aus. Daher ist davon auszugehen, dass außerfamiliäre, leistbare Kinderbetreuung gefragter ist denn je.

Gemeinden sind daher bei der Organisation von Kinderbetreuungsangeboten im Sommer 2020 zur Unterstützung der Familien besonders gefordert.

 

Das Land Niederösterreich und die NÖ Familienland GmbH als Kooperationspartner für schulische Tagesbetreuung und Ferienbetreuung möchten daher die Gemeinden in der Durchführung von durchgängigen Betreuungsleistungen für Schulkinder gezielt mit folgendem Angebot unterstützen:
 

  • Leitfaden für Gemeinden "NÖ Ferienbetreuung | Corona-Spezial 2020" (Download). Die Bestimmungen des Hygienehandbuchs zu COVID-19 des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung bilden die Grundlage für den vorliegenden Leitfaden. Aktuelle Adaptierungen können Änderungen bedingen und werden dementsprechend laufend in den Leitfaden eingearbeitet.

     
  • Gratis-Eintritt bei NÖ Kulturausflugszielen: In Kooperation mit der Abteilung Kunst und Kultur des Landes NÖ besteht die Möglichkeit, mehr als 10 Kultur-Ausflugsziele in NÖ mit den Ferienbetreuungsgruppen bei freiem Eintritt zu besuchen und vor Ort gemeinsam mit einem fachkundigen Kulturvermittler in verschiedene Welten und Themen einzutauchen.

    Eine vorherige Anmeldung bei dem jeweiligen Ausflugsziel ist unbedingt erforderlich!
     
    • Arnulf Rainer Museum: Di-So von 10 bis 17 Uhr, T: 02252 209196-12, E: office@arnulf-rainer-museum.at, www.arnulf-rainer-museum.at
    • Egon Schiele Museum: Di-So von 10 bis 17 Uhr, T: 02742 908090-998, E: info@schielemuseum.at, www.schielemuseum.at
    • Weinviertler Museumsdorf Niedersulz: Mo-Fr von 9:30 bis 18 Uhr, T: 02534 333, E: buchung@museumsdorf.at, www.museumsdorf.at
    • museum gugging: Di-So von 10 bis 18 Uhr, T: 02243 87087, E: museum@museumgugging.at, www.museumgugging.at
    • MAMUZ Schloss Asparn + MAMUZ Mistelbach: Di-So von 10 bis 17 Uhr, T: 02572 20719, E: buchung@mamuz.at, www.mamuz.at
    • Museum Niederösterreich: Di-So von 9 bis 17 Uhr, T: 02742 908090-998, E: info@museumnoe.at, www.museumnoe.at
    • Römerstadt Carnuntum: täglich von 9 bis 17 Uhr, T: 02163 3377-0, E: roemerstadt@carnuntum.at, www.carnuntum.at
    • Kunstmeile Krems | Karikaturmuseum Krems: täglich von 10 bis 18 Uhr (www.karikaturmuseum.at), Landesgalerie Niederösterreich (www.lgnoe.at) und Kunsthalle Krems (www.kunsthalle.at): Di-So von 10 bis 18 Uhr, T: 02732 908010, E: office@kunstmeile.at
    • Schallaburg: Mo-Fr von 9 bis 17 Uhr, T: 02754 6317-0, E: office@schallaburg.at, www.schallaburg.at

       
  • In Kooperation mit der Abteilung Wissenschaft und Forschung des Landes NÖ kann den Kindern das Forschen und Experimentieren zu den Themenschwerpunkten MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) geboten werden:

    • Über die Homepage der Abteilung Wissenschaft und Forschung werden unter dem Motto „Jugend forscht digital!“ zahlreiche spannende Webinare, digitale Experimente und vieles mehr angeboten. --> zum Link

    • Experimente für Pädagogen/-innen "DIY Experimente Handbuch" als Download. Über die Homepage der Abteilung Wissenschaft und Forschung ist die gedruckte Broschüre bestellbar. --> zum Link

  • Ein Pool an Referentinnen und Referenten aus den Talenteschmieden und Kreativakademien steht zur Verfügung, um das kreative Potenzial der Kinder zu fördern. Dies als mögliches, zusätzliches Angebot, das bei Bedarf abgerufen werden kann. Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an office@mkmnoe.at.

 

Förderung Ferienbetreuung 2020 

  • Gemeinden, die eine Ferienbetreuung an einem ganztägigen Schulstandort anbieten, erhalten eine Förderung für Personalkosten aus dem Bildungsinvestitionsgesetz (BIG). 
  • Gemeinden, in denen eine Ferienbetreuung an einem solchen Standort nicht möglich ist, erhalten eine Förderung zur NÖ Ferienbetreuung. 
     
  1. Förderung im Rahmen des Bildungsinvestitionsgesetzes (BIG) für Ferienbetreuung an ganztägigen Schulstandorten
    Als Schulerhalter einer Schule mit schulischer Tagesbetreuung haben Sie die Möglichkeit pro Schuljahr max. 6.500 Euro Förderung für die Durchführung einer Ferienbetreuung zu erhalten. Die Höhe der Förderung beträgt daher maximal 541 Euro pro Betreuungswoche (bei 12 möglichen Ferienwochen pro Schuljahr). 

    Voraussetzung ist, dass die Betreuung von 08:00 Uhr bis mind. 16:00 Uhr, im Bedarfsfall auch bis 18:00 Uhr angeboten wird. Bitte beachten Sie, dass die Antragstellung bis zum 30. September 2020 zu erfolgen hat.

    Beachten Sie Folgendes: Voraussetzung der Förderung nach dem BIG ist, dass die Ferienbetreuung an einem Schulstandort eingerichtet wird, der eine entsprechende Genehmigung als ganztägiger Schulstandort aufweist. Im Rahmen einer solchen Ferienbetreuung können nicht nur Schüler/-innen dieser Schule, sondern auch Schüler/-innen anderer Schulstandorte (auch solcher, die nicht als ganztägige Schule geführt werden) teilnehmen. 

    Informationen unter:
    https://www.bildung-noe.gv.at/Schule-und-Unterricht/Nachmittagsbetreuung/Ganzt-gige-Schulform--GTS-.html 
     
  2. Richtlinien zur Förderung der NÖ Ferienbetreuung
    Wenn die Ferienbetreuung nicht an einem Schulstandort einer ganztägigen Schulform oder in einem Hort stattfindet, besteht die Möglichkeit die NÖ Landesförderung in Anspruch zu nehmen.

    Die Höhe der Förderung beträgt maximal 500 Euro pro Betreuungswoche und Gruppe. Für die Betreuung von Kindern mit integrativen Förderbedarf kann die Förderung um maximal 150 Euro je Gruppe und Woche erhöht werden. Bitte beachten Sie, dass die Antragstellung bis spätestens 8 Wochen nach der durchgeführten Ferienbetreuung zu erfolgen hat.

    Informationen unter: 
    http://www.noe.gv.at/noe/Kinderbetreuung/Aktion_Ferienbetreuung.html
     

Mit diesen Unterstützungsangeboten möchten wir die Durchführung einer qualitativen und spannenden Betreuung während der Sommerferien in den Gemeinden mit größtmöglicher Sicherheit für alle Beteiligten sicherstellen. 

Leitfaden für Gemeinden

In dem Leitfaden "NÖ Ferienbetreuung | Corona-Spezial 2020" finden Sie alle Informationen zur Planung und sicheren Durchführung der Ferienbetreuung in diesem Sommer sowie Fördermöglichkeiten und Hygienerichtlinien.

  • Hinweis: Feriencamps und Angebote der außerschulischen Jugenderziehung und Jugendarbeit gelten als Veranstaltungen im Sinne der COVID-19 Lockerungsverordnung – für fest eingeteilte Kleingruppen von maximal 20 Personen gelten unter bestimmten Voraussetzungen besondere Regelungen – Leitfaden für Feriencamps und außerschulische Jugendarbeit (Download