Familienskitag 21. Jänner 2018

Wissen für Familien - Veranstaltungen

21.01.2018 | 09:00
Hochkar Bergbahnen , Markt 46 , 3345 Göstling-Hochkar

Am 21. Jänner hieß es wieder „auf die Bretter, fertig, los“ bei dem NÖ Familienskitag. Inhaber des NÖ Familienpasses erhielten am den Familienskitag 50% Ermäßigung auf die reguläre Tageskarte im jeweiligen Tarif (Erwachsene, Jugendliche, Kinder).

 

 

50% Rabatt auf Tageskarten
Dieses Angebot galt am 21. Jänner in folgenden Skigebieten:

  • Hochkar
  • Annaberg
  • Lackenhof am Ötscher
  • Mitterbach
  • Mariazeller Bürgeralpe
  • Mönichkirchen-Mariensee
  • Wunderwiese Puchberg am Schneeberg
  • St. Corona am Wechsel

 

Das vielfältige Programm des NÖ Familienskitags 

Im Skigebiet Hochkar fand das heuer erste beliebte Familienskirennen mit tollen Preisen statt. Außerdem angeboten wurden Kinderschminken, kostenloser Punsch und Kinderpunsch und RACE & FUN (zum Beispiel Bagjump) mit der SNOW FUN Academy.

Von 9 bis 12 Uhr konnten sich die Teilnehmer am Stand der NÖ Familienland GmbH anmelden und erhielten ihre Startnummern, ab 11:30 begann der Wettkampf auf der Piste und um 14 Uhr ehrte Landesrätin Barbara Schwarz die Sieger des Familienskirennens.

Die sportlichen niederösterreichischen Familien trotzten dem Schnee und dem winterlichen Wetter. In den teilnehmenden Skigebieten nahmen insgesamt 8.000 Skifahrerinnen und Skifahrer die tolle Vergünstigung in Anspruch.

 

Familienskirennen war ein voller Erfolg

Das beliebte NÖ Familienskirennen konnte Familie Willeit für sich entscheiden. Landesrätin Schwarz gratulierte dem Siegerteam und zeichnete die engagierten Familien mit tollen Preisen aus. „Der NÖ Familienskitag soll Familien ein tolles Gemeinschaftserlebnis zu einem erschwinglichen Preis ermöglichen", erläuterte Familienlandesrätin Barbara Schwarz die Idee hinter der inzwischen traditionellen Veranstaltung.

Ziel ist es, als Familienteam die Mittelzeit aller Teilnehmer zu erreichen. „Beim Skirennen steht das gemeinsame Erleben im Vordergrund. Dabei sein ist alles! Deshalb gewinnt bei uns jene Familie, die der Durchschnittszeit aller Familien am nächsten kommt.“, erklärte Familienlandesrätin Schwarz bei der Siegerehrung.