Schulfreiraum der VS in Herzogenburg

Schulfreiräume - Ganztägige Schule

Gruppenfoto von Landesrätin Schwarz mit fünf Kindern beim Schulfreiraum der VS Herzogenburg.

Wenn sich eine gesamte Schule engagiert, kann etwas ganz Großartiges entstehen. Ein Paradebeispiel dafür ist die Volksschule Herzogenburg. Durch das Engagement von Schulleiter Reinhard Windl und Pädagogin Gabriele Poindl konnte eine komplette Neugestaltung des Schulfreiraumes realisiert werden.
Die gesamte Schule wurde im projektbezogenen Unterricht in die Umsetzung des Freiraumes mit einbezogen.

 

 

 


Die dabei entstandene "Hitliste" der Schülerinnen und Schüler ergab folgende Wünsche hinsichtlich Spielfunktionen:

  • Klettern & Balancieren
  • Drehen
  • Verstecken
  • Rasten & Erholen
  • Hüpfen & Springen
  • Schaukeln & Wippen
  • Bergauf & Bergab düsen
  • Bauen & Graben
  • Lernen & Beobachten

Im ersten Bauabschnitt wurden bereits folgende Dinge umgesetzt: Eine Balancierstrecke, eine 3-D-Kletterpyramide, eine Hangelstrecke, Ringwaage und eine Geländemodellierung mit Hügel.
Der Schulfreiraum wird intensiv in den Pausen und während der Nachmittagsbetreuung genutzt.
In weiteren Bauabschnitten werden noch ein kreativer Bereich mit Werkbänken, ein Bereich zum Bauen mit Steinen und Kies und ein Ruhebereich angelegt.

Die Eröffnung des Schulfreiraumes erfolgte im Herbst 2014 durch Landesrätin Mag. Barbara Schwarz.

Planung: DI Liesi Jilka
Lage: Freiraum neben VS Herzogenburg
Projektbegleitung: Projektteam Spielplatzbüro der NÖ Familienland GmbH, Martina Strobl
Projektleitung Schule: Dir. Reinhard Windl und Pädagogin Gabriele Poindl
Größe der Fläche: 3.000 m2

Fotogalerie Schulfreiraum der VS Herzogenburg

Kinder nutzen die Spielgeräte des Schulfreiraum der VS HerzogenburgKinder klettern beim Schulfreiraum der VS HerzogenburgKinder spielen im Schulfreiraum der VS HerzogenburgKinder spielen im Schulfreiraum der VS Herzogenburg