Naturnaher Spielraum und „Grünes Klassenzimmer“ für die MS Mauer

Schulfreiraum - Spielplatz - Schulfreiräume - Spielplätze

Um der Besonderheit des Ortes Rechnung zu tragen, nämlich den Ausgrabungen im Zusammenhang mit der römischen Gottheit „Jupiter Dolichenus“, wurde das Thema „Altes Rom“ - Gegenstände und Erfindungen aus dieser Zeit - aufgegriffen. Im für alle öffentlich zugänglichen Schulfreiraumbereich ist ein räumlich großer Gegenstand entstanden, der insbesonders den Römern zugeschrieben wird. Dieser wurde gestalterisch so interpretiert, dass er als Kletter- Balancierelement und gleichzeitig als identitätsstiftendes, auch aus der Ferne sichtbares Landmark dient. Der Wunsch der Pädagogen/-innen und Schüler/-innen nach einem „Grünen Klassenzimmer“ wurde, in Form einer „kastellartigen“ großen Sitzarena, verwirklicht. Auch hier wurde das historische Thema aufgenommen.

Als aktive Spielelemente finden sich im nicht öffentlichen Gartenbereich ein Karussell sowie ein Bodentrampolin wieder. Hängemattenschaukeln im angrenzenden Park sind als Rückzugs- und Entspannungsort in die Gestaltung miteinbezogen. Im Rahmen einer Pflanzwerkstatt wurde gemeinsamen mit den SchülerInnen der Mittelschule ein großes Forstheidebeet angelegt. Viele spezielle Stauden und Pflanzen, wie z.B. Wurmfarn, Glockenblume und Nachtviole wurden eingesetzt und schaffen zukünftig eine besondere Atmosphäre. Eine Hainbuchenhecke, welche die Sitzarena vom aktiveren Bereich abtrennt, dient als zusätzliche Rückzugsnische.


Nähere Informationen zu Gemeindeberatungen und Beteiligungsworkshops:
NÖ Familienland GmbH, Projektteam Spielplatzbüro
T: 02742 9005 13487 oder E: spielplatzbuero@noel.gv.at

Fotogalerie MS Mauer

Fotogalerie MS MauerFotogalerie MS MauerFotogalerie MS MauerFotogalerie MS MauerFotogalerie MS MauerFotogalerie MS MauerFotogalerie MS MauerFotogalerie MS Mauer