Förderinitiative 2020

Schulhöfe und Spielplätze in Bewegung

 

Die Förderinitiative „Schulhöfe und Spielplätze in Bewegung“ - ein Erfolgsmodell des Landes Niederösterreich, in Kooperation mit der NÖ Familienland GmbH und "Natur im Garten" - geht weiter. Das Land Niederösterreich unterstützt damit auch heuer NÖ Gemeinden und Schulgemeinden bei der Projektentwicklung und Umsetzung von bedürfnisgerecht, naturnah gestalteten Schulhöfen und Spielplätzen. 

Insgesamt 40 Förderanträge wurden dieses Jahr eingereicht. Aufgrund des großen Interesses und der durch Covid-19 belasteten Situation für Gemeinden, entschloss sich die Landesregierung, statt der ursprünglich geplanten 10 nun 12 Gemeinden zu unterstützen.

Im Rahmen eines gemeinsamen Fototermins mit Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Landesrat Martin Eichtinger wurden diese am 19. Juni im Landhaus in St. Pölten vorgestellt. Noch im Herbst starten sie in die Konzeptionsphase.

 

 

Beteiligung von Gemeinden und Schulen

Neben der finanziellen Unterstützung des Landes - bis zu 50 % der tatsächlich entstandenen Projektkosten, max. 20.000,- bei Schulfreiräumen und max. 10.000,- bei Spielplätzen -  beinhaltet die Initiative eine umfassende Prozessbegleitung vom Spielplatzbüro der NÖ Familienland GmbH.

So werden die Schulen und Gemeinden von Beginn an bei der Ideenfindung, Konzeption und Umsetzung beraten. In der „Pflanz-Werkstatt“ erhalten die künftigen Nutzerinnen und Nutzer die Möglichkeit bei der Bepflanzung der naturnahen Grünräume selbst Hand anzulegen. Die Begrünung erfolgt unter Einhaltung der „Natur im Garten“-Kernkriterien, die den Verzicht auf chemisch-synthetische Pestizide und Düngemittel sowie auf Torf vorschreiben.

 

Die 12 geförderten Gemeinden sind:

(Fotos zum Download, (c) NLK Pfeiffer)

 

 

 

Jetzt geht´s los!

Spatenstich mit den 12 geförderten Gemeinden