Auftaktveranstaltung

"Schulhöfe und Spielplätze in Bewegung"

Im Jänner 2015 wurden im Rahmen einer gemeinsamen Auftaktveranstaltung im Landhaus in St. Pölten jene Gemeinden präsentiert, auf deren eingereichten Flächen in diesem Jahr die ersten 30 Schulfreiraum- und Spielplatzprojekte der großen Förderaktion "Schulhöfe und Spielplätze in Bewegung" realisiert werden. Die Geschäftsführerin der projektverantwortlichen NÖ Familienland GmbH, Mag.a Barbara Trettler, begrüßte BürgermeisterInnen, Gemeinde-, Schul- und ElternvertreterInnen sowie zahlreiche Kinder, die ihre Urkunden - überreicht durch Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka und Landesrätin Mag. Barbara Schwarz - sichtlich stolz entgegennahmen.

Auftakt für die 30 Siegergemeinden

100 Gemeinden haben im Vorjahr die Gelegenheit genutzt, eine Fläche einzureichen. Durch eine fachkundige Jurybewertung konnten im Dezember schließlich Flächen aus 30 niederösterreichische Gemeinden für die Umsetzung 2015/2016 festgelegt werden. „Ein Mitbeteiligungsprojekt beginnt man am besten gemeinsam!“, bedankte sich Barbara Trettler bei den Delegationen der Gemeinden. „Erst Sie machen ein Mitbeteiligungsprojekt wie dieses möglich. Es sind die Projektgruppen und die Kinder, die - gemeinsam mit der Prozessbegleitung durch das Spielplatzbüro der NÖ Familien GmbH - die Realisierung von Begegnungs- und Bewegungsorte in Niederösterreich gestalten, die für die jeweiligen NutzerInnen maßgeschneidert werden“, freute sich Mag.a Trettler auf die Zusammenarbeit.