„Kinder müssen mit großen Leuten viel Nachsicht üben.“ Antoine de Saint-Exupéry

Das Gleichgewicht von Berufs- und Privatleben - die viel zitierte „Work Life Balance“ - beeinflusst die Lebensqualität der gesamten Familie.

Vereinbarkeit Familie und Beruf

Der hohe Stellenwert der Familie für den einzelnen Menschen und für die Gesellschaft insgesamt gehört zu den Konstanten unseres Seins. Und doch gibt es wesentliche Veränderungen. Die traditionelle Familie wurde erweitert durch vielschichtige Familienmodelle in unterschiedlichen Lebensformen. Diese Pluralität bringt für alle Familienmitglieder neben neuen Möglichkeiten und Chancen auch unterschiedliche Bedürfnisse, sich ändernde Anforderungen und individuelle Belastungen. Vor allem die Betreuungsverantwortung für Kinder und die Pflege Angehöriger stellt Familien vor große Herausforderungen.

Lebens- und Arbeitswelten familiengerecht gestalten

Eine Gesellschaft, die Frauen und Männern gleichermaßen Bildungs- und Berufschancen ermöglicht, muss auch hinsichtlich der Vereinbarkeit von Familie und Beruf adäquate Modelle entwickeln. Dies ist eine komplexe Aufgabe.
In vielen Familien sind alle Elternteile berufstätig. Arbeitszeitmodelle sind einerseits flexibler geworden, andererseits aber gerade dadurch weniger kompatibel mit den Abläufen und Bedürfnissen innerhalb der Familie.

Nicht alle Familien können die Betreuung ihrer Kinder mit einem Partner, Großeltern oder nahestehenden Personen teilen. Nicht alle Kinder treffen im Familienverband auf Geschwister oder Gleichaltrige. Manche Familien brauchen Unterstützung bei den Bildungsaufgaben, andere wiederum wünschen sich Sport- und Freizeitangebote oder ein warmes und gesundes Mittagessen im Rahmen der Tagesbetreuung.

Umso wichtiger sind gute Betreuungsangebote, die die Familien entlasten.

Das Gleichgewicht von Berufs- und Privatleben - die viel zitierte „Work Life Balance“ - beeinflusst die Lebensqualität der gesamten Familie. Kinder brauchen genauso Zeit und Raum, um sich geborgen entfalten zu können, wie ältere Angehörige, die auf Unterstützung und Hilfe angewiesen sind.
Fest steht, wenn sich Familienleben und Berufsleben gut vereinbaren lassen, profitieren alle, auch über die Familie hinaus.

Chancengerechtigkeit und Zusammenhalt der Generationen

Das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist eng geknüpft an das Thema Chancengerechtigkeit - zwischen Männern und Frauen, zwischen Berufstätigen mit und ohne Familie und zwischen Kindern aus unterschiedlichen Herkunftsfamilien.

Und es betrifft den Zusammenhalt der Generationen.

Damit Mütter und Väter ihre Verantwortung für Familie und Beruf bestmöglich wahrnehmen können, gilt es zu unterstützen, dass sich Großeltern bei der Obsorge der Kinder genauso engagieren können, wie die jüngere Generation in der Fürsorge für ältere und pflegebedürftige Angehörige.

In diesem Bereich Unterstützungsmöglichkeiten anzubieten und neue Modelle zu entwickeln, ist eine unserer zentralen Aufgaben.

Informieren Sie sich über