Präsentation der Gestaltungsskizze

Nachdem die Rahmenbedingungen abgesteckt, die Wünsche der Gemeinde, Schule und Eltern geäußert wurden und die "Hitlisten" aus den Spielforscher-Werkstätten entstanden sind, beginnt der/die Planer/in mit dem Erstellen der Gestaltungsskizze.

Die Gestaltungsskizzen werden den 30 geförderten Gemeinden der 2. Förderperiode im Zeitraum Mai bis Juli präsentiert. Danach holen die Gemeinden Angebote von Spielgerätefirmen ein, damit die Umsetzung der 30 Schulfreiraum- bzw. Spielplatzprojekte rasch beginnen kann. Im Herbst/Winter 2016 beginnen die Gemeinden mit der Geländemodellierung und Bepflanzung. Im Frühjahr 2017 sollen dann die Spielgeräte montiert werden damit der Schulfreiraum bzw. Spielplatz bis Juni 2017 eröffnet werden kann.