Präsentation der Gestaltungsskizze

Nachdem die Rahmenbedingungen abgesteckt, die Wünsche der Gemeinde, Schule und Eltern geäußert wurden und die "Hitlisten" aus den Spielforscher-Werkstätten entstanden sind, beginnt der/die Planer/in mit dem Erstellen der Gestaltungsskizze.

Die Gestaltungsskizze wurde den ersten 30 geförderten Gemeinden im Juni/Juli 2015 präsentiert. Derzeit holen die Gemeinden Angebote von Spielgerätefirmen ein, damit die Umsetzung der 30 Schulfreiraum- bzw. Spielplatzprojekte rasch beginnen kann. Im Herbst/Winter 2015 beginnen die Gemeinden mit der Geländemodellierung und Bepflanzung. Im Frühjahr 2016 sollen dann die Spielgeräte montiert werden damit der Schulfreiraum bzw. Spielplatz bis Juni 2016 eröffnet werden kann.