Frühlingserwachen in Niederösterreichs Museen

: News | News: Serviceleistungen für Familien | 02.04.2017

Das Feld- und Industriebahnmuseum in Freiland im Bezirk Lilienfeld zeigt 50 Lokomotiven und über 180 verschiedene Wagen aus über 100 Jahren. Foto Copyright: Feld- und Industriebahnmuseum

Bastelspaß im Museum Ostarrichi in Neuhofen an der Ybbs. Foto Copyright: Ostarrichi Kulturhof

Die Sozialgeschichte des Einkaufens im Museumsdorf Niedersulz im Weinviertel. Foto Copyright: Katrin Vogg

Eine Sonderausstellung zu Religion, Riten und Götter am Donaulimes im Römermuseum Tulln. Foto Copyright: Markus Berger

"Spurensuche. Mut zur Verantwortung!" - Unter diesem Motto öffnen beim Museumsfrühling Niederösterreich am 20. und 21. Mai 2017 viele heimische Museen ihre Pforten und laden ihre Besucher/-innen auf eine spannende Entdeckungsreise ein. Über 100 Museen und Sammlungen bieten an diesem Wochenende Sonderführungen, Blicke hinter die Kulissen, Einblicke in Depots, Workshops, Lesungen, Feste oder kulinarische Angebote - und dies bei größtenteils ermäßigtem Eintritt.

Ein Auszug der teilnehmenden Museen
Museumsdorf Niedersulz, Stadtmuseen in Hollabrunn, Korneuburg, Wiener Neustadt und Ybbs, das Museum Niederösterreich in St. Pölten, das Karikaturmuseum und das Forum Frohner in Krems, die Römerstadt Carnuntum sowie zahlreiche Heimat- und Regionalmuseen in allen Vierteln Niederösterreichs.

Einig Auswahl an Veranstaltungen
Im Festsaal des Stiftes Dürnstein befindet sich ein seltenes und eindrucksvolles Deckenfresko des Malers Martin Johann Schmidt: Das Gastmahl Jesu im Haus des Pharisäers Simon. Eine Themenführung und Bildbetrachtung laden dazu ein, dieses Kunstwerk des bekannten "Kremser Schmidt" im Detail kennenzulernen. Im Römermuseum Tulln erfahren Gäste in einer Sonderausstellung Interessantes über Religion, Riten und Götter am Donaulimes und können sich beim anschließenden "Gelage" auch verkostend mit der römischen Ess- und Trinkkultur vertraut machen. Im Museum Ostarrichi in Neuhofen an der Ybbs begeben sich Kinder bei Führungen, Krone-Basteln und Ostarrichi-Urkunde-Besiegeln auf Spurensuche in die Geschichte Österreichs. Der Sozialgeschichte des Einkaufens widmet sich das Museumsdorf Niedersulz: Beispielhaft für den grenzüberschreitenden Warenaustausch im Weinviertel und speziell entlang der March wurde die Greißlerei Pawelka aus Jedenspeigen erforscht. Diese wird im "Poysdorfer Wirtshaus" im Museumsdorf Niedersulz neu eingerichtet und am Museumsfrühlings-Wochenende eröffnet. Die Weinstadt Poysdorf lässt sich genussvoll bei einem Besuch der WEIN+TRAUBEN Welt, bei einer Traktorrundfahrt und einer Kellergassenführung inklusive Weinproben erkunden.

Nähere Informationen finden Sie auch unter
www.noemuseen.at
www.museumsfruehling.at

Aktuelle Nachrichten

LR Barbara Schwarz und Geschäftsführerin Barbara Trettler präsentierten den Generationen-Spiegel, die Studie  „Bildung und Erziehung“ und erfolgreiche...

Mehr lesen

Mit dem "Leitfaden: ganztägige Schulformen in NÖ - Gut zu wissen" erhalten Niederösterreichs Gemeinden in einer Publikation alle wichtigen...

Mehr lesen

Anregungen und viele praktische Tipps für die Ferienbetreuung bekamen Freizeitpädagogen/-innen beim Weiterbildungs-Workshop am 20. Mai.

Mehr lesen

Papier schöpfen und Arbeiten mit Ton. Der Workshop für Freizeitpädagogen/-innen im Rahmen des Weiterbildungskataloges 2016/17 fand bei den...

Mehr lesen

Das Angebot für das Jahr 2017 startete mit dem Seminar zum Thema Umgang mit "schwierigen" Kindern und Jugendlichen.

Mehr lesen
«
»
Alle Nachrichten